tierentsorgungBesorgte Spaziergänger entdeckten am Sonntag in Höhe der neu errichteten Schutzhütte (Dinkelbrücke/Am Blömerbach) in Heek einen Tierkadaver im Wasser und meldeten ein „totes Reh“. Nach der Besichtigung der Fundstelle durch den Revierbetreuer stellte sich heraus, dass es sich um ein totes Schaf und ein Jungschwein handelte. Die verendeten Tiere wurden zwischenzeitlich von Gemeindebauhofmitarbeitern bei einem Tierkörperentsorgungsunternehmen abgegeben. Offenbar war die Entsorgung der Tierkadaver kein Einzelfall: In der vergangenen Woche wurden hier sieben Schafe, eine Ziege und ein Jungschwein von Unbekannten entsorgt, teilt das Ordnungsamt Heek mit. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise beim Polizeibezirksdienst Heek, ' 0 25 68/7 49. (Westfälische Nachrichten)

Pegelstand

Aktuelle Termine

Statistik

mod_vvisit_counterHeute1074
mod_vvisit_counterGestern1854
mod_vvisit_counterInsgesamt6209736
Es sind: 70 Gäste online