Schmuckschildkröte (Foto: B. Heitmann)Ein ungünstiger Wurf beim Angeln und schon hängt die Schnurr im Baum oder hat sich am Gewässergrund festgehängt. Welcher Angler kennt nicht dieses Problem? Wenn man Glück hat bekommt man eine feine Montage wieder frei. Bei dicken Schnüren und stabilen Haken wird es da schon schwieriger. So erging es wohl auch einem Karpfen-Angler am Strönfeldsee. Seine Montage gab nicht nach, so dass sich dieser wohl für das Abschneiden seiner geflochtenen Schnurr entschieden hat. Für eine Schnuckschildkröte wurde dies jetzt zum Verhängnis.

schildkroete2Sie nahm den Köder der sich noch am Haken befand. Die Schnurr war aber noch im Geäst eines Baumes verwickelt, so dass die Schnuckschildkröte verendete. Schmuckschildkröten sind in Deutschland nicht heimisch. Das Exemplar am Strönfeldsee ist vermutlich aus einem Gartenteich ausgebüchst oder am See ausgesetzt worden. Das Gremium Strönfeldsee bittet seine Mitglieder alles Mögliche zu tun, um festsitzende Haken und Schnüre zu lösen, damit auch andere Tiere wie Wasservögel und Fische nicht gleiches Leid erfahren müssen.

Pegelstand

Aktuelle Termine

Statistik

mod_vvisit_counterHeute1169
mod_vvisit_counterGestern1826
mod_vvisit_counterInsgesamt6380273
Es sind: 78 Gäste online