Schulfest in NienborgHeek-Nienborg - Singen, tanzen, lachen, klatschen - mit viel Elan eröffneten die Schüler der Bischof-Martin-Grundschule am Samstag ihr Schulfest. Pünktlich um 11 Uhr begrüßte Schulleiterin Gabriele Hinze die Kinder sowie ihre Eltern. Bevor die Schüler zeigten, was sie in den vergangenen Monaten einstudiert haben, kam jedoch noch Bürgermeister Ulrich Helmich zu Wort.
Das Projekt „Naturbeobachtungen an der Dinkel“ stand im Mittelpunkt des Schulfestes. Seit März untersuchten die vierten Klassen der Grundschule vor allem Pflanzen an und in dem Fluss. Unterstützt wurden sie dabei vom ASV Nienborg Dinkel. Erstmals wurde eine Projektpräsentation mit in das Schulfest integriert. In der alten Aula präsentierten die Schülerinnen und Schüler die „Forschungsergebnisse“ des Dinkelprojekts.

Mitglieder des ASV waren dabei zugegen. Sie zeigten präparierte Fische und auch zum Anfassen war etwas dabei: Lebende Mehlwürmer und Maden - natürlich in Gläsern.
Eine Stunde lang begeisterten die Schülerinnen und Schüler mit ihren einstudierten Liedern und Tänzen. Unterstützt wurden sie dabei vom Lehrerkollegium, meist an der Gitarre. Vor allem beim Singen taten sich die Kinder hervor. Die Auswahl der Lieder war sehr breit gefächert. Die meisten Vorführungen drehten sich um die Dinkel und Gewässer allgemein. Da es zu Nienborg und der Dinkel keine Kinderlieder gibt, hatten die Lehrer einfach neue Texte zu bekannten Melodien gedichtet.
Nach den Vorstellungen gab es auf dem Schulhof Bratwürstchen, die vom Angelverein zubereitet wurden. (Westfälische Nachrichten 20.06.2011)

Pegelstand

Aktuelle Termine

Statistik

mod_vvisit_counterHeute2365
mod_vvisit_counterGestern2885
mod_vvisit_counterInsgesamt6308197
Es sind: 102 Gäste online