Fischtöter (Bild: B. Heitmann)Ein Schlagholz/Fischtöter zum betäuben gefangener Fische kann man ganz einfach selber machen.
Alles was ihr dazu braucht, ist ein ca. 25 cm langes Stück dicken Gartenschlauch, eine Kordel und etwas Zementmischung.

Das 25 cm lange Stück Gartenschlauch wird an einem Ende mit einem Stück Folie und Gummi oder mit einem Sektkorken verschlossen. Jetzt gießt ihr in den Schlauch ein bisschen Zementmischung bis der Schlauch ca. 10 cm gefüllt ist. Jetzt muss die Mischung gut trocknen, das dauert einige Tage.

Achte darauf, dass der Schlauch nicht umfallen kann!  Ist die Mischung fest, dann die Folie oder den Korken entfernen. Zum Schluss könnt ihr noch eine Kordel an das obere Ende des Schlauches befestigen. 

Habt ihr einen Fisch gefangen so muss man diesen zuerst mit einem Maßband messen. Hat der Fisch das erforderliche Mindestmaß erreicht, wird er mit einem Fischtöter betäubt und anschließend durch einen Herzstich mit dem Messer getötet. Haken natürlich nicht vergessen heraus zu nehmen.